Richtungsweisendes Spiel am kommenden Sonntag bei den Rangers

Die Stimmung war natürlich nicht ausgelassen am vergangenen Wochenende, gerade eben hatte die Mannschaft auch das zweite reguläre Saisonspiel verloren. Beim „ewigen“ Rivalen aus Kirchdorf gab es eine deftige 00:48-Niederlage, ein Spiel auf Augenhöhe wie in den letzten Jahren, sollte nicht stattfinden.

Nach der hohen Auftaktniederlage bei den Munich Cowboys ist jetzt Aufbauarbeit zu leisten und vor allem den Blick nach vorne zu richten: „Wir haben mit Sicherheit die beiden stärksten Mannschaften in unserer Gruppe zum Auftakt direkt vor der Brust gehabt, noch dazu auswärts. Das hat die ganze Sache nicht einfacher gemacht, speziell die Cowboys sind für mich ein hoher Favorit auf den Titel, das hat der 07:56-Auswärtssieg in Regensburg deutlich gemacht. Kirchdorf ist dicht dahinter, entsprechend schwer sind solche Duelle mit unserer jungen Truppe!“, so Head Coach Maximilian Andorfer.

Den Kopf in den Sand steckt man im Nachwuchs aber keineswegs – zum Einen steht die nächste Aufgabe direkt vor der Brust, zum anderen war man sich in der schweren Aufgabe in so einem Jahr bewusst: „Wir haben 17 Mann abgeben dürfen zu den Herren, davon waren es 12 Spieler, die Stammspieler waren im vergangenen Jahr. Wir haben viele junge, hungrige aber eben unerfahrene Burschen zu uns bekommen. Wir lernen von Snap zu Snap dazu, entwickeln uns von Training zu Training. Wir werden Punkte machen, wir werden Spiele gewinnen, denn gerade aus Niederlagen lernt man!“, so der Head Coach.

Die Jung-Spinnen haben bereits an den nächsten beiden Wochenenden die Chance, sich wieder zurückzumelden – am Sonntag muss man erneut nach München, dann ist man beim zweiten Verein aus der Landeshauptstadt zu Gast, den München Rangers. Diese haben bisher noch keinen Saisoneinsatz absolviert und starten am Sonntag in die Saison. Der Coach will daraus einen Vorteil für seine Mannschaft machen: „Wir haben bereits zwei Partien gespielt und der Rost ist abgeschüttelt. Soweit alles glatt geht, können wir am Sonntag endlich auch in voller Besetzung antreten, was uns gerade gegen die Rangers sehr gut tun wird. Wir fahren mit dem klaren Ziel nach München, um die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen!“, so Offense Coordinator Sven Dorfner.

Eine Woche später geht’s dann – zum bereits letzten Auswärtsspiel – zu den Regensburg Phoenix, dann ist die Hinrunde für die junge Mannschaft bereits beendet. Eine richtungsweisende Woche für das Nachwuchsteam: „Wir haben jetzt die Chance, die beiden Niederlagen aufzuarbeiten, die Fehler zu analysieren und das Ganze dann direkt aufs Papier zu bringen. Wenn wir das Schaffen und die beiden Partien gewinnen sind wir ganz schnell wieder in der Spur!“, so Maximilian Andorfer

Kick-Off für die Jung-Spinnen ist am kommenden Sonntag, 05.05.2019 um 11:00 Uhr im Dantestadion München.

Foto: Michaela Lebhaft